Aktuelles

12. August 2013

instacount® Newsletter 08/2013

Das ändert sich in Version 3.1.3!

Liebe Kunden,

mit der neu veröffentlichten instacount® Version 3.1.3 nehmen Sie in nur einem Arbeitsschritt Bilder für Artikel, Sets und Setschablonen auf. Darüber hinaus lassen sich Ihre Aufnahmen zusätzlich mit Hinweistexten versehen.

instacount PLUS

Wie einfach es ist, zeigen wir Ihnen im nachfolgenden Video:


Etiketten selbst gestalten

Bei der Entwicklung unseres neuen Etikettendesigners (verfügbar ab der Version 3.1.3) war es uns wichtig, Ihnen ein leicht verständliches und mühelos zu bedienendes Programm zur Verfügung zu stellen, mit dem Sie Ihre Etiketten selbst individuell gestalten können.

instacount PLUS

Neben den bisherigen Etikettentypen können jetzt auch z.B. Set-, Artikel-, Wagen- & Lagerbarcodes über unser kostenloses Zusatzprogramm erstellt werden.


Ist Ihre Software validiert?

Die instacount® PLUS Software-Validierung erbringt den Nachweis, dass die gesetzlichen Anforderungen an die Dokumentation und Prozesssteuerung in der ZSVA mit instacount® PLUS erfüllt werden. Die Validierung ist eine der Voraussetzungen für die Zertifizierung nach DIN EN ISO 13485 und wird bei laufenden Zertifizierungsmaßnahmen immer häufiger angefragt.

Der strukturierte Ablauf unseres Validierungsprozesses beruht auf einer freigegebenen Verfahrensbeschreibung. Wesentlicher Bestandteil ist dabei die Beschreibung der Anforderungsspezifikation, der Risikoanalyse und der Testszenarien. Die Durchführung aller Qualifikationsschritte wird protokolliert und schließlich freigegeben, wenn keine relevanten Abweichungen vorliegen. Hierzu zählen neben den Workflow-Funktionen der Software Systemlösung instacount® PLUS auch Schnittstellen zu allen integrierten Maschinen.

Die Software-Validierung hilft Ihnen Schwachstellen zu erkennen, Risiken zu minimieren und alle prozessrelevanten Arbeitsschritte innerhalb der Software zu optimieren.

INFO: Die aktuellen Soft- und Hardwarevoraussetzungen für instacount® PLUS 3.1.3 finden Sie hier.


04. Mai 2012

Neue Version veröffentlicht: instacount®PLUS 3.1

instacount PLUS Die neue Version 3.1 von instacount® PLUS steht ab sofort für Sie bereit.

Die wichtigsten Gründe für ein Upgrade:

  • Neudesign der Benutzerverwaltung inklusive der Qualifikationen für Siebe
  • Neudesign des Moduls ORDER zur Verwaltung von Reparaturzyklen (Auftragsvorschläge, Bestellungen, Lieferungen, Zurücklegen und Rechnungen)
  • Neues Prozess-Modul “Objekte buchen” inklusive der Funktionen zum Hinzufügen, Entfernen, Umbuchen, Registrieren oder Suchen von beweglichen Objekten wie z.B. Sieben oder Transportbehältern
  • Neue Suchfunktionen für Siebe & Einzelinstrumente
  • Neues Stammdatenfenster für die Verwaltung des Produktionslagers
  • Ausdruck der Packlisten mit Artikel- und Siebbildern
  • Erzeugung von Setschablonen aus einzelnen Sets
  • Stammdatensynchronisation (Verpackung -> Sets / Schablonen -> Sets)
  • Neudesign der Produktions- und Kommissionierungsstatistik
…und viele weitere kleinere und größere Verbesserungen, die Sie hilfreich in Ihrer täglichen Arbeit unterstützen und Ihre Qualität noch weiter steigern.

Selbstverständlich bieten wir Ihnen bei einem Upgrade unsere Serviceleistungen im Bereich Beratung, Installation und Nachschulung mit äußerst attraktiven Dienstleistungskonditionen an. Wünschen Sie weitere Informationen oder möchten Sie direkt einen Termin zum Upgrade vereinbaren, so melden sie sich bitte telefonisch unter 0203 / 71 29 318 oder per E-Mail sales@invitec.com.

Wir hoffen Ihr Interesse für die instacount® PLUS Version 3.1 geweckt zu haben und stehen Ihnen für eventuelle Rückfragen jederzeit gerne zur Verfügung.


23. April 2012

Anwendertreffen in Tuttlingen

instacount PLUS Am 03. April 2012 hat das erste regionalbezogene Anwendertreffen in Tuttlingen stattgefunden. Im Aesculapium wurden 20 Teilnehmer vorwiegend aus Süddeutschland begrüßt.

Nicht nur die Vorstellung der neuen Version instacount®PLUS 3.1 und der Ausblick auf geplante Funktionen hat großen Anklang gefunden, auch die Beantwortung vieler Anwenderfragen wurde als äußerst positiv bei den Teilnehmern bewertet.

Im Rahmen eines Wissenstransfers und des gemeinsamen Austausches der Teilnehmer sind weitere praxisnahe Anforderungen diskutiert und aufgenommen worden.

Neben den softwarespezifischen Themen bestand auch die Möglichkeit an einer Betriebsbesichtigung teilzunehmen. Darüber hinaus wurde das Dienstleistungsportfolio (SteriSCAN, Bestandsanalyse, Sieboptimierung) der Aesculap AG vorgestellt. Benötigen Sie hierzu weitere Informationen? Bitte schicken Sie eine Anfrage an sales@invitec.com.

Wir danken allen Teilnehmern für den wichtigen Gedankenaustausch und die dargestellten Praxisanforderungen.

Weitere regionale Anwendertreffen werden in diesem Jahr folgen. Die Termine geben wir frühzeitig bekannt.


23. April 2012

Schnittstelle medico

SIEMENS medico Jedes Krankenhaus ist im Rahmen der Prozessoptimierng, neuer Diagnose- und Behandlungs-verfahren und medizinischer bzw. administrativer Abrechnung/Dokumentation auf eine effiziente IT-Unterstützung angewiesen.

Dies gilt selbstverständlich auch für die Integration der EDV-gestützten Prozesse zwischen der OP-Abteilung und der Sterilgutversorgungsabteilung. Der OP als zentraler Leistungsersteller und Hauptabnehmer von Sterilgütern ist auf eine effiziente Versorgung durch die ZSVA angewiesen.

Um eine optimale Versorgung zu gewährleisten, wurde in Zusammenarbeit mit der Firma Siemens eine Schnittstelle zwischen der Software medico und der Software Systemlösung instacount® PLUS geschaffen.

Das instacount Hospital Data Interface (HDI) bietet die Möglichkeit, im Zusammenspiel mit dem Modul „medico Interface Sterilgutverwaltung“, die Software Systemlösung instacount® PLUS an das medico OP-Dokumentationssystem (WIOP) anzubinden. Der hiermit ermöglichte Datenaustausch sorgt für Transparenz bei der Sterilgutverfolgung, sowohl im OP, als auch in der Sterilgutversorgungsabteilung. Die Stammdaten der Sterilgüter werden über eine Backendintegration zyklisch an medico übertragen. Innerhalb des medico OP-Dokumentationssystems erfolgt die Zuordnung eines oder mehrerer Siebe zu einer Operation und damit auch zu einem Patienten. Der „Verbrauch“ der Siebe wird fall- und OP-bezogen an instacount® PLUS zurückgemeldet.

Das Leistungsspektrum im Überlick:

  • Übernahme der Stammdaten aus instacount® PLUS
  • Dokumentation der Verwendung der Siebe im medico OP-Dokumentationssystem auf Basis dieser Stammdaten
  • Zuordnung von Eingriff und Fall zu den Produktionsdaten aus instacount® PLUS
  • Dokumentation per Barcodeleser
  • Erweiterung des OP-Protokolls um die verwendeten Siebe
  • Rückübermittlung der Daten aus der OP Dokumentation an instacount® PLUS
    • OP-Nummer und Datum
    • Fall- und Patientennummer
    • Siebtyp und eindeutige Identifikation des Siebes (Produktions- bzw. Chargennummer)
  • Datenaustausch auf Basis definierter Datenstrukturen im XML-Format


10. April 2012

Innovationspreis IT

Seit 2004 verleiht die Initiative Mittelstand den INNOVATIONSPREIS-IT, mit dem innovative und praktikable Produkte, Dienstleistungen und Lösungen im Bereich der Informationstechnologie und der Kommunikation für den deutschen Mittelstand ausgezeichnet werden.

Die Auszeichnung wird dem Bedürfnis des Mittelstandes nach praxisrelevantem Know-How und Informationstransfer im Bereich der ITK gerecht und gibt mittelständischen Unternehmen Impulse zur Steigerung ihrer Wettbewerbsfähigkeit.

Die Schirmherrschaft übernimmt in diesem Jahr die Beauftragte der Bundesregierung für Informations- technik Cornelia Rogall-Grothe und die IBM Deutschland GmbH.


Die INVITEC GmbH & Co. KG ist im Rahmen der CeBit mit dem Prädikat BEST OF 2012 für das Produkt instacount®PLUS ausgezeichnet worden.

instacount®PLUS gehört damit zu den 20 besten Lösungen (Kategorie E-Health) von insgesamt über 2.500 Bewerbungen.


05. Februar 2010

Neue Version veröffentlicht: instacount® PLUS 3.0

instacount PLUS Auf der internationalen Medizinfachmesse Medica 2009 in Düsseldorf haben wir bereits eine Vorabversion unserer Softwaresystemlösung präsentiert. Instacount® PLUS 3.0 ist nun fertiggestellt und seit wenigen Tagen auf dem Markt. Die neue Version bietet zahlreiche Innovationen und Vorteile:

  • Die workfloworientierte Startoberfläche ermöglicht ein effektives Arbeiten.
  • Der Stammdatenbereich wurde funktionaler gestaltet, die Daten lassen sich jetzt einfach per Drag & Drop einfügen.
  • In vielen Bereichen wurde die Bedienerführung weiter optimiert.
  • Der Direktlink zum Aesculap-Extranet verbindet schnell zu Aesculap-Artikeln, die Aufbereitungshinweise und weitere spezifische Informationen enthalten.
  • Im gesamten System wurde die Druckfunktionalität verbessert.
  • Individuelle Filter ermöglichen neue Formen der Auswertung.
  • Der Bereich Artikellager wurde vollständig neu entwickelt.
  • Externe, benutzerdefinierte Berichte können durch separate Auswahlfunktionen individueller eingesetzt werden.

Die aktualisierten Systemvoraussetzungen für die neue Version instacount® PLUS 3.0 finden Sie hier.

Informationen über Workshops, für die neue Version, erhalten Sie unter: Seminare.


01. Februar 2010

instacount® PLUS zertifiziert gemäß DIN ISO 9001:2008

Die Aesculap AG, unsere Muttergesellschaft, hat ein Qualitätsmanagementsystem eingeführt und ist von der TÜV Süd Management Service GmbH gemäß DIN ISO 9001:2008 zertifiziert worden.


1. Dezember 2009

Medica 2009

Medica 2009 In der Zeit vom 18.11. – 21.11.2009 war die INVITEC erneut als Aussteller auf der diesjährigen Medica in Düsseldorf vertreten.
Wir möchten die Gelegenheit nutzen, allen Besuchern für Ihr Interesse an unserer Software Systemlösung instacount® PLUS zu danken und freuen uns bereits jetzt, Sie im nächsten Jahr als Gast auf unserem Stand begrüßen zu können.

01. November 2009

Medica 18.-21.11.2009
Halle 12/B47 und Halle 12/D17

Medica 2009 Auch in diesem Jahr präsentieren wir unsere Software Systemlösung instacount® PLUS auf der Medica in Düsseldorf, dem Weltforum der Medizin. Sie finden uns wie gewohnt an zwei Standorten: Bei der Belimed Deutschland GmbH in Halle 12/B47 und bei der F. & M. LAUTENSCHLÄGER GmbH & Co. KG in Halle 12/D17. An beiden Messeständen sind Sie herzlich zur Weltpremiere unserer neuen Version instacount® PLUS 3.0 eingeladen. Wir würden uns freuen, Sie zwischen dem 18. und 21. November an einem der Stände willkommen heißen zu dürfen.

08. Oktober 2009

Neu: Sichere Dokumentation mit IVT Sego

Noch sicherer und effizienter als bisher arbeiten Sie mit der vollautomatischen, digitalen Chargen- und Prozessdokumentation IVT Sego, die problemlos in die Softwarelösung instacount® PLUS von Invitec integrierbar ist.

Unser neues Programmmodul dokumentiert sämtliche Verfahrensparameter im Detail, erstellt über den genauen Temperaturverlauf aussagekräftige Reinigungs- bzw. Sterilisationsprotokolle und verknüpft die Prozessdaten automatisch mit der Beladung Ihres Sterilisators oder Desinfektors. Ein Beispiel für eine Chargendokumentation einer Miele G7826 finden Sie hier. (PDF-Datei, 7MB)

Dabei ermittelt IVT Sego den jeweiligen A0-Wert für Ihren Reinigungs- und Desinfektionsprozess und ermöglicht durch die umfangreiche Datenerfassung eine parametrische Freigabe. Eindeutige Chargennummern sorgen für Sicherheit und führen zu einer leichteren Nachvollziehbarkeit der Reinigungs- und Desinfektions- bzw. Sterilisationsprozesse.

Ein besonderer Vorteil ist die Bildschirmvorschau. Bereits während des Prozesses können Sie alle Chargenparameter direkt verfolgen*. Bei der Chargenfreigabe ist die Voransicht der kompletten Dokumentation möglich. Durch die Ausgabe im PDF-Format sparen Sie das Papier einer gedruckten Chargendokumentation.
* Diese Funktion wird nicht von allen Maschinen unterstützt.

Folgende Geräte unterstützen die erweiterten Möglichkeiten von IVT Sego:

  • Miele G 7736 MCU
  • Miele G 7735 MCU
  • Miele G 7826 Profitronic
  • Miele G 7827 Profitronic
  • Miele G 7828 Profitronic
  • Miele G 7835 CD Profitronic
  • Miele G 7836 CD Profitronic
  • BHT Innova M3
  • BHT Innova M4
  • BHT Innova M5
  • Olympus ETD2, ETD2-Mini
  • Olympus ETD3
  • J&J Sterrad 100S


31. März 2009

instacount® PLUS 2.7.3 veröffentlicht

Nach der jüngsten Aktualisierung bietet instacount® PLUS diese zusätzlichen Funktionen:

  • Hygienepass
  • Wiegen von Sets
  • Etikettendruck nach Chargenfreigabe.

Die Innovationen von instacount® PLUS 2.7.3:

Ein Hygienepass fasst die wichtigsten Daten des Aufbereitungszyklus für ein Set zusammen. Chronologisch sortiert zeigt er Angaben zum Reinigungsablauf, zum Packen und zum Sterilisationsprozess eines Sets.

Das Wiegen von Sets dient dazu, schnellstmöglich die Vollständigkeit eines Operationsbestecks zu überprüfen. Es kommt vor, dass Sets nach ihrem Einsatz bei einer Operation am Patienten unvollständig in die ZSVA zurückkommen. Ein praktikabler und schneller Kontrollmechanismus zwischen Ausgang ZSVA, Nutzung und Eingang ZSVA fehlt jedoch. Das Zählen der Instrumente ist zwar ein genauer, aber zeitaufwändiger, fehleranfälliger und aus hygienischen Gründen nicht immer realisierbarer Prüfvorgang. Schneller und effizienter ist das Wiegen eines Sets an bestimmten Punkten des Workflows. Grundsätzlich wird das Ausgangsgewicht des Sets nach dem Packen am Packplatz erfasst und in der instacount® PLUS-Datenbank gespeichert. Am Kontrollpunkt OP-Ausgang und am Seteingang in der Reinigungsabteilung wird das Set nachgewogen, um Verluste leicht und schnell feststellen zu können. Vor allem in den Niederlanden findet dieses Vorgehen bereits Anwendung.

Nach der Sterilisation einer Charge können für bestimmte Sets Freigabeetiketten gedruckt werden. Neben allgemeinen Angaben zum Set enthalten diese die Chargennummer des Sterilisationsprozesses und die Bezeichnung des Sterilisators.

Screenshots:

instacount.QM instacount.QM instacount.QM

Zum Vergrößern: Vorschaubild anklicken.
Für die Bildvorschau müssen ActiveX und Javascript im Browser aktiviert sein.


28. Januar 2009

Erstes Schweizer Anwendertreffen

Am 21.04.2009 laden wir zu unserem ersten Schweizer instacount® PLUS-Workshop nach Sempach ein. Als Teilnehmer begrüßen wir ZSVA-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter unserer eidgenössischen Kunden. Das Treffen dient der Vorstellung der neuen instacount® PLUS-Version, ihrer Funktionen und Schulungsphasen, vor allem aber dem Kontakt der Teilnehmer zueinander.


28. Januar 2009

Seminare zum Vorteilspreis

Ab sofort bieten wir Ihnen Seminare zu instacount® PLUS-Modulen an. Die Veranstaltungen finden viermal pro Jahr in unserer Duisburger Zentrale statt. Neben den festgelegten Schulungsinhalten bleibt genügend Gelegenheit für individuelle Fragen und Problemlösungen. Termine und genauer Schulungsplan werden hier veröffentlicht und in den nächsten Tagen an alle Kunden versandt.


1. Januar 2009

Die INVITEC startet mit neuem Internetauftritt ins Jahr 2009.

Auf unserer neu gestalteten Website bieten wir Ihnen noch mehr Informationen über unsere Produkte (von instacount.HDI bis instacount.PDI), das Unternehmen und seine Dienstleistungen. Außerdem haben wir unseren Bereich Service & Support erweitert. Ab sofort finden Sie Hilfreiches und Nützliches rund um instacount® PLUS bequem zum Download. Zum Beispiel Dokumentationen, Anleitungen, Gerätetreiber für systemspezifische Hardware, Hilfsprogramme etc. Und das Beste daran: Auf Wunsch schicken wir Ihnen das Ganze bequem als „Service-DVD“ zu.